Erfahrungsberichte

Kundenfeedback

Nachfolgend finden Sie einige Rückmeldungen von Kunden zu meinen Sitzungen. Sie wurden anomynisiert, nicht editiert und keine Rechtschreibfehler verbessert - nur ein wenig formatiert. Viel Spass beim Stöbern.

Kundenfeedback Therapie & Coaching

Lieber Frank und Familie,

ich möchte mich nochmal bedanken für meine guten Erfahrungen aus der Energiesitzung. Gern teile ich Dir auch meine ersten Ergebnisse mit:

  • ich habe erheblich mehr innere Ruhe / Ausgeglichenheit
  • eine sehr angenehmen, spürbaren Abstand zu meiner Exfrau M.
  • ich habe mein großes Ziel sicherer und scharf im Blick/vor den Augen
    (ich muss nur noch die Meilensteine für mein Ziel erarbeiten)
  • folgendes hat nichts mit Dir zu tun, Du brauchst also bitte kein schlechtes Gewissen haben: ich lasse mich scheiden, mein fester Entschluss (gemeinsame Kinder haben wir keine)

Liebe Grüße von F.

 

Hallo Frank

Seit meiner Energiesitzung sind jetzt etwa drei Monate vergangen und ich muss zugeben, es haben sich seitdem doch einige positive Entwicklungen gezeigt. Meine Frage ist nun, ob sich die Quantec Besendung verlaengern und um einen weiteren "Wunsch" ergaenzen laesst. Vielen Dank fuer Feedback bereits jetzt

und viele Gruesse aus [dem heute leider sehr regnerischen] London I.R.

 

Hallo Frank,

ich war sehr zufrieden mit der powersitzung. habe vieles für mich klären können, was ich sicher nicht ohne die hypnose geschaft hätte. ich persönlich hätte nie geacht das allein durch hypnose so viele alte geschichten meines lebens geklärt und entknotet werden konnten. dadurch wurde für mich das "los lassen" von der vergangenheit fast zum kinderspiel. ich bin heute noch angenehm überrascht das ich das kann. habe dadurch vieles besser verstanden und kann damit jetzt sehr gut leben und dieses "hassgefühl" ist weg.  das ist eine freiheit die ich sehr geniesse und mir sehr wichtig geworden ist.

vielen dank dafür P.F.

 

Hallo Frank,

vielen Dank für die Quantec -  Auswertung, die für mich ein Rätsel ist wo ich bei vielen Positionen doch nicht richtig weis ob ich noch etwas dazu tun kann oder nicht. Jetzt werde ich Dir berichten was  in einer Woche passiert ist. Sicherlich wird sich im laufe der nächsten Zeit noch einiges bei mir ändern oder verändern. Ich habe bemerkt das ich in vielen Angelegenheiten ausgeglichener wirke. Ich kläre meine zur Zeit prikären Situation ruhig und gelassen, ich fühle mich sicherer und überhaupt nicht in die Ecke gedrängt und zum Angriff bereit sein. Nein es wird sich klären und ich bin bereit dazu. Ich fühle mich mit einer Energie und Power geladen, das ich Bäume ausreisen könnte.  Seit Montag, wo ich regelmäßig auf die Waage gehe habe ich 2,2kg abgenommen. Ohne das ich anders oder weniger esse. Da ich immer wenig gegessen habe. Der Druck und die Beklemmung in mir ist nicht mehr vorhanden, sicherlich weil die Blockaden in mir gelöst sind. Ich habe in meinem Leben vieles getan und Investiert, was zum Teil gut oder schlecht war. Das Seminar Volle-Energie bei Dir ist die beste Investition in meinem Leben. Ich danke Dir für die Hilfe.

Viele liebe Grüße B.

 

Hallo Frank,

die Energiesitzung war für mich sehr spannend und hat mir geholfen, viele Dinge zu verstehen, die mein heutiges Leben beeinflussen, aber nur noch unterbewußt in meinen Erinnerungen verankert sind. Dadurch, dass wir nicht an dem Symptom Stottern an sich gearbeitet sondern die Vergangenheit im frühen Kindesalter bearbeitet haben, kann ich viele Situationen jetzt anders sehen. Ich fühle mich jetzt mit dem Stottern freier und habe das Gefühl ich hätte allen Personen, die in meinem Kopf daran Schuld waren, aber auch vor allem mir selbst, vergeben. Ich trete in vielen Situationen sicherer auf oder ich fühle mich auf jeden Fall sicherer. Die Sitzungen waren eine tolle Erfahrung. Ich hätte es vorher nie für möglich gehalten, dass ich mich in den Bauch von meiner Mutter zurückversetzen kann und genau spüre, wie es mir dabei geht. Das war schon Wahnsinn. Die Auseinandersetzung mit mir selbst war sehr intensiv und emotional. Direkt nach der Sitzungsreihe war ich total erschöpft und habe einen ganzen Tag nur geschlafen. In den ersten Wochen/Monaten konnte ich keine direkte Auswirkung merken, aber im Nachhinein lag das eher daran, dass ich sie nicht gesehen habe. Jetzt denke ich in vielen Situationen, dass ich mich verändert habe und auf einem anderen Weg bin. Ich kann die Energiesitzung jedem empfehlen, der sein Leben reflektieren möchte und sich permanent mit sich auseinandersetzen will. Stotterer, die an die Heilung über Nacht glauben, weil sie ach so schwer vom Schicksal getroffen sind und das Stottern nicht verdient haben sollten sich nach etwas anderem umschauen. Die Sitzung ändert die Haltung gegenüber dem Stottern und hilft es zu verstehen. Auf lange Sicht wird das zu einer Minderung der Symptome führen, nur ich denke dafür muss man sich Zeit geben.

Machs gut und bis bald, S.

 

hallo frank.

hier mal eine kleine zusammenfassung der letzten monate. nach deiner hypnose bekam ich weiterhin die quantum behandlung bei meiner psychotherapeutin. dieses doppelpaket hat dazu geführt das ich nervlich ziemlich am ende war. mir ging es sehr schlecht und ich musste oft einen weinkramp ertragen. ich wusste manchmal gar nicht mehr wer ich war.ab januar wo du die aussendung beendest hast ging es mir dann schnell viel besser.ich lasse mir jetze noch eine weile die quantum behandlung geben und ich muss sagen ich fühle mich schon ein ganzes stück stärker. vielen dank für diese starke hilfe. wenn ich wieder fühle die aussendung sollte noch eine weile laufen dann melde ich mich. hypnose und aussendung sind ein ganz starkes doppelpaket. wahnsinn. nochmals vielen dank. ich lasse mich einfach von meinen gefühlen leiten und werde mich dann wieder bei dir melden.

eine angenehme woche grüße e.

 

Sehr geeherter Herr Rausch,

in Juni 2006 hatte ich bei Ihnen eine eintaegige Hypnosesitzung, von der ich Ihnen bestaetigen kann, dass es positive Auswirkungen auf mein Arbeitsleben gehabt hat. Ich hoere noch regelmaessig die CD die Sie mir damals mitgaben. Zur Zeit bin ich als Unternehmensberater in Barcelona taetig und habe recht schnell Erfolge erlangt. Wegen den zunehmenden Anforderung dieses Berufes und meinem Wunsch als Berater meine Leistung zu steigern und entsprechend Karriere zu machen, wollte ich mich bei Ihnen erkundigen, ob Sie einzelne CD aufnehmen, die auf spezifische Kundenwuensche abgestimmt sind.

Mit freundlichen Gruessen D.P.

 

Hallo Frank ,

ich hatte ja versprochen das ich Dir berichte wie es so bei mir läuft. Ich kann nur sagen das die Sitzung bei Dir ein voller Erfolg war. Echt super was seitdem alles so passiert ist. Beruflich weiß ich zurzeit gar nicht so recht wo ich anfangen soll, aber es läuft mehr als gut. Und es macht wieder richtig Spaß zu arbeiten. Bin mittlerweile in N. gelandet und habe hier einen schönen Markt bekommen. Auch mit den Mitarbeitern läuft es prima und ich komme gut mit Ihnen klar. Nebenbei hab ich mich dann noch selbstständig gemacht und auch das läuft sehr gut an. Ist zwar alles sehr viel Arbeit und auch Stress, doch viele Dinge laufen fast wie von selbst. Auch mein Privatleben ist wieder voll in Ordnung. Ich bin wieder mit meiner Freundin zusammen, womit ich überhaupt niemals gerechnet hätte. Aber nach knapp 3 Monaten und vielen Gesprächen, in denen ich dann auch wirklich mal meine Meinung vertreten habe, ist es passiert. Wir bleiben jetzt zusammen und ziehen unseren Sohn gemeinsam groß. Auch meine Freundin hat in der Zeit eine riesen Entwicklung gemacht und viel dazugelernt, habe manchmal den Gedanken: das Sie um Jahre vom Kopf her gealtert ist. Alles in allem kann ich mich nur nochmals bei Dir bedanken !!! So dann noch einen schönen Abend und bis Bald.

Gruß M. W.

 

Hallo Herr Rausch,

ich habe noch einmal meine Schulter kontrollieren lassen, weil die Zerrung nach dem Sturz noch immer nciht weg war. Es hat sich ergeben, dass es keine Zerrung ist, oder nicht mehr, dass aber darunter tatsächlich noch ein Rippenbruch vorliegt. Es sind also tatsächlich auch mehr als eine Rippe gewesen. Ich muss schon sagen, ich hätte es ja nicht gemacht, wenn ich mir nicht vorstellen könnte das es funktioniert, und das was sie vorgelesen haben hat schon so viele Treffer gehabt, dass ich eh schon beeindruckt war, aber dass sogar die Feinheit eine Rippe oder mehrere jetzt auch noch stimmt. Faszinierend!! Es geht mir sehr gut, war völlig kaputt an dem Abend wie nach Marathonlauf und mehrstündiger Prüfungsarbeit oder so, aber super gut drauf. Bin auch jeden Morgen mit gutem Gefühl erwacht. Vielen Dank noch mal für die Einfühlsame und kompetente (falls ich mir erlauben darf darüber was zu beurteilen) Behandlung (oder wie ich das nennen soll, als nicht medizinisches) und Coaching. Auch für den Kopf waren viele gute Erkenntnisse dabei. Ich bin super gespannt, was sich in der nächsten Zeit noch entwickelt. Die Auswertung schicken sie glaube ich auch per Mail, oder? Sie schreiben, man kann Quantec auch seperat machen und braucht dann nicht extra zu kommen. Das mit dem Foto ist ja klar, aber was ersetzt die Hand auf der Elektrode? Nur falls eine Bekannte vom mir auch interesse hat, sie war schon sehr interessiert was ich da so mache. Und noch mal zu mir, wenn die Besendungszeit um ist, schicken sie dann eine Mail, ob man verlängern will oder nicht, oder soll ich mir das im Kalender vormerken, oder muss ich das sowieso jetzt schon wissen und Buchen, falls ich verslängern will?

Mit besten Grüßen S.S.

 

Hallo Herr Rausch,

hier die Rückmeldung von unserem Termin 2008.Zuerst möchte ich mich noch einmal bedanken !! Es war für mich eine sehr beeindruckende und vor allem auch angenehme Möglichkeit mich selber besser kennen/verstehen zu lernen! Getan hat sich wohl einiges in den letzten Wochen, obwohl man das selber ja kaum so bemerkt....Deswegen hab ich angefangen mir Gedanken zu notieren und stelle schon dabei einen erstaunlichen Fortschritt / Veränderung fest ! Vor allem sind meine Gedanken um einiges ruhiger/entspannter geworden und hängen nicht mehr an dem "was nicht ist" - sondern mehr an den Zielen und Genuss des bereits Erreichten. In der Kommunikation mit anderen und vor allem auch meiner Mutter ist eine klarere/konsequentere Linie entstanden.Mit meinem Partner findet seitdem auch eine intensivere Kommunikation über Emotionen und unsere Zukunftsvorstellungen statt - glaub, nun fällt ihm auch das Bewerben einfacher. (Wobei er auch mal überlegt hat durch einen Termin mit Ihnen an inneren Belastungen zu arbeiten - wobei es momentan wohl noch nicht so weit ist...) Mich selber sehe ich nun auch um einiges positiver....Desweiteren habe ich mich nun auch ausführlicher mit "Ganzheitlicher Medizin" und dem Trainingsprogramm "Psycho Training" befasst. Dies hat dann noch einige weiteren Ansichten/Sichtweisen verändert... Im gesundheitlichen Bereich hab ich nun wohl einen wirklich guten Heilpraktiker mit Diagnosemöglichkeiten, welche ich mir immer gewünscht habe..., gefunden. Am Montag kommen dann genau Ergebnisse. Dadurch hat sich dann auch meine Angst, der Schulmedizin ausgeliefert zu sein, ziemlich gelegt. Zudem haben sich die bei Ihnen gefundenen Themen auch in Medizinischen Büchern als Ursache wieder gefunden, dies hat dann noch einen zusätzlichen Auftrieb gegeben. Gerne würde ich im Herbst auch noch mal schauen, ob es bei einer weiteren Quantec-Auswertung Veränderungen gibt.

Vielen Dank und Grüße, S.F.

 

Lieber Frank,

wollte dich schonmal informieren, wie es mir nach dem Besuch bei dir in den letzten Tagen ergangen ist! Was die Zwangsneurose betrifft, ist auf jeden Fall eine absolute Besserung eingetreten! Zwangsgedanken während Gesprächen mit meinem Partner kommen so gut wie gar nicht mehr! Und wenn, dann verfliegen sie relativ schnell, als würde jemand einen Vorhang vorziehen und ich kann mich wieder von dem Gedanken abwenden! Ich hab halt wirklich irgendwie ne ganz andere Ruhe in mir als zuvor! Allerdings wenn ich im Gespräch bin, zum Beispiel mit O. und er fällt mir ins Wort, dann hab ich wieder dieses komische wütende Gefühl in mir, als müßte ich diesen Satz unbedingt beenden! Ich unterbreche ihn dann wieder und beende den Satz! Dann ist es auch ok! Das ist das einzigste während den Gesprächen, was ich wie vorher empfinde, bzw. dieses Gefühl wenn der Zwang versucht hochzukommen (Wut). Auch was Gegenstände betrifft, die verrückt werden und meine Ordung durcheinander bringen ist etwas besser geworden. Mich stört zwar immer noch alles, was nicht so ist, wie ich es möchte und das Zwangsgefühl kommt auch hoch! Aber ich brauche nicht mehr so lange Zeit dafür den Gegenstand wieder richtig zu rücken! Ich stelle ihn dann so hin wie ich es möchte und kann dann auch weggehen! Vorher mußte ich ja noch oft zurückgehen und es noch einige Male wiederholen! Auch putzen und aufräumen geht alles schneller! Beim Bad putzen heute z.B. habe ich auch so ne entspannte Ruhe und Zufriedenheit verspürt, weil ich sehen konnte wie alles sauber wurde und zwar nachdem ich einmal drübergeputzt habe! Vorher hab ich irgendwie nie gesehen wie es sauber wurde, dachte immer es könnte noch dreckig sein und mußte wieder drüberputzen! ;( Wie gesagt, hatte ich dir ja alles schon erzählt, wieviel Zeit das immer in Anspruch genommen hat! Und man hatte schon ein negatives Gefühl, wenn man nur dran gedacht hat, das man wieder Stunden damit verbringen wird! Das Denken zuvor kommt auch noch ein wenig durch aber ich schiebe es nicht weg, sondern wittme mich einfach der Aufgabe und schaue was passiert und wie ich empfinde! Dann legt sich diese Unruhe auch recht schnell wieder! Mein Mann ist auch sehr begeistert von der positiven Verbesserung aber er sagt, er kann sich noch nicht so richtig freuen und versucht total vorsichtig und rücksichtsvoll mit mir umzugehen! Er hat große Angst das durch irgendeinen Vorfall die Hypnose wieder kaputt sein könnte! Aber ich denke, er sollte sich völlig normal verhalten, denn du sagtest ja, selbst wenn ein Vorfall kommt, ist nicht gleich wieder alles kaputt! Ich denke, mein Kopf wird weiterhin lernen und ich habe zur Unterstützung ja auch noch die CD, habe sie bisher jeden Abend angehört! Und komischer Weise fange ich während der Hypnose, meist beim Ende der Einleitung kurz an zu weinen..., aber nicht weil ich traurig bin, kommt einfach so und ich empfinde es irgendwie auch angenehm! Schon komisch und verrückt! Aber ich glaube nicht, das es was schlechtes bedeutet, wenn ich mich dabei nicht schlecht fühle. So...., jetzt hab ich doch mehr geschrieben als ich eigentlich wollte, hoffe es hat dich nicht gelangweilt.... Ich hoffe, das es nach und nach noch weitere Verbesserungen für mich gibt! Vielleicht könntest du mir auch nochmal in den nächsten Wochen ne neue zweite CD erstellen, falls du sowas überhaupt im Nachhinein machst und informierst mich mal was es kosten würde... Hätte auch gern noch ein wenig Lektüre über Hypnose und das Unterbewußtsein, um für mich selbst noch ein wenig darüber lesen und lernen zu können! Vielleicht kannst du mir was empfehlen oder ich kann was bei dir bestellen...???? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen...

ganz liebe Grüße und eine schöne Woche... T. ;)

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

nachdem mein Hexenschuss sich aufgelöst hat, (einen Tag nach der letzen Sitzung) möchte ich Ihnen heute mitteilen wie wohltuend die Sitzungen und  Ihre besprochene CD sich auswirken. Fast täglich höre ich am Abend die CD, eine wunderbare Hilfe und Entspannung hat sich ausgebreitet. Manchmal ist es aber auch schon vorgekommen, dass ich dabei kurz eingeschlafen bin. Ich denke doch, dass das für das Unterbewustsein nicht schädlich ist. Da heute die Sendedaten vom Quantec Expert System abgelaufen sind, würde mich noch interessieren; ob es sinnvoll ist neu auszutesten; oder abzuwarten? Jedenfalls bin ich froh, dass ich den Weg zu Ihnen gefunden habe.

Mit freundlichen Grüssen E. H.

 

hallo frank,

danke für deine aufschlussreiche rückantwort, sie hat mir zusätzlich noch bestätigt, dass mich keine schuld trifft an den dingen die nun passiert sind. die erste woche nach der hypnose ging es mir recht gut, ich hatte so gut wie keine nachwirkungen. dann war ich letzte woche mittwoch mit einem mann, den ich bereits 2 wochen vor der hypnose beim tanzen kennengelernt hatte, (glaube ich habe dir davon erzählt), zum tanzen verabredet und er ist nicht erschienen. das hat mich dann wieder ziemlich runter gezogen, weil es selbiges bekanntes muster war. zum glück habe ich mich dann recht schnell (nach 2 tagen) wieder berappelt, sodass es mir jetzt wieder gut geht. am samstag habe ich mich über meine mutter geärgert. diesmal habe ich mut gehabt, es ihr klar und verständlich zu sagen und sie hat mir zugestimmt dass es berechtigt ist dass ich mich verletzt fühle und sie hat mir versprochen dinge zu ändern die sie bis jetzt mir gegenüber anders/falsch gemacht hat.....ich habe es zum ersten mal in meinem leben über meine lippen gebracht meiner mutter zu sagen, dass ich sie lieb habe.... ich sehe das als enormen fortschritt an, es hat mir kraft gegeben. als ich dann mal dabei war klartext zu reden, habe ich samstagabend auch noch einer bekannten gesagt was mich an ihr stört und womit sie mich schon so lange nervt, ebenfalls ein weiterer erfolg für mich. und nun habe ich mir gestern weiteren mut zusammen genommen und habe a. eine ausführliche mail geschickt mit all den dingen die mich verletzt haben. das hat mir dann nochmal einen guten schub an kraft und selbstvertrauen gegeben. insgesamt fühle ich mich innerlich befreiter, ruhiger und bin guter dinge dass alles gut wird und so kommt wie ich es mir wünsche.

viele liebe grüße g.

 

Hallo Frank,

vielen dank für die Anlage der kompletten CD. Track 5 hat für mich auch eine Bedeutung, es sind Dinge drauf die zu mir passen und ich höre ganz brav fast täglich die CD. Im übrigen hört sich deine Stimme sehr wohltuend an. Nun, mittlerweile kommen mehr und mehr positive Dinge in mein Leben und ich sehe sie nun endlich auch, bis vor kurzem habe ich fast nur die negativen Dinge beachtet. Es kommen Menschen auf mich zu, Männlein wie Weiblein die mir Komplimente machen, die ich mittlerweile auch annehmen kann. Auch kommen plötzlich Männer beim tanzen auf mich zu die sich jetzt für längere Zeit mal mit mir unterhalten, schon mal ein guter Anfang :-) Auch kann ich nun Dinge geniessen, die ich vorher nur als Nebensache betrachtet habe oder zur Ablenkung. Mein Wochenende war richtig schön und ich habe viele Dinge genossen und war gestern Abend froh und glücklich dadrüber. A. hat mir auf meine ausführliche Mail ganz liebevoll geantwortet und hat mir geschrieben dass ihm das leid tut und sich dafür entschuldigt. Wau, das fand ich mal richtig Klasse. Das Thema schlafen: Seit der Hypnose habe ich einen viel besseren und längeren Schlaf bekommen, ich gehe meist gelassen ins Bett ohne groß zu grübeln und schlafe entsprechend gut ein. Fazit: Du hast echt gute Arbeit geleistet und bei mir hat eine Wandlung stattgefunden. Ich bin gespannt was alles noch positives kommt. Ich lasse den Dingen ihren Lauf und weiß dass es Zeit braucht, ich bin guter Dinge und mir geht es gut.

Viele liebe Grüße G.

PS. Ich habe dich schon 2 Leuten weiter empfohlen :-) hoffe, dass sie den Mut aufbringen ihre Sache in Angriff zu nehmen.

Nachtrag

Hallo Frank,

ich wollte dir nochmal ein Feedback geben. Es sind nun nach der Hypnose fast 3 Monate vergangen und in der Zeit, gerade auch in den letzten Wochen, habe ich einige positive Dinge erlebt, die mir sehr gut tun und die mir zeigen dass ich auf dem richtigen Weg bin. Mit meiner Mutter komme ich immer vertrauter aus, in der Form dass sie mich richtig anhört was ich ihr sage, auch wenn sie nicht immer alles so genau verstehen kann, aber das ist nicht tragisch; auch dass sie mittlerweile von sich aus anfängt über sich und ihr Leben zu erzählen. Ich bekomme aus allen Ecken, auch aus denen wo ich es nicht vermutet hätte, nette Komplimente über mein Aussehen und meine Kleidung und vor allem dass ich mich sehr zum positiven verändert habe und eine gute Ausstrahlung bekommen habe, auch von den Leuten die nicht wissen dass ich eine Hypnose gemacht habe. Endlich fühle ich mich gesehen, akzeptiert und respektiert, mir ist klar dass ich es erst selber an mir praktizieren musste damit nun auch das Umfeld es so sehen kann. Plötzlich treten so viele liebevolle und nette Menschen in mein Leben oder die die schon vorher da waren sehe ich jetzt als liebevoll und nett. Dann ist noch etwas wunderbares passiert: Mein Noch-Mann, hat mir zum Geburtstag einen Brief als Geburtstagsgeschenk geschrieben, in dem stand, dass ich mich sehr zum positiven verändert habe, dass ich auf dem richtigen Weg wäre und dass ich dafür seinen Respekt bekäme. Das hat mir so gut getan, gerade sowas von ihm zu lesen, denn das hat mir all die Jahre (fast 32J.) in unserer Beziehung so sehr gefehlt. Jetzt weiß ich auch dass unsere Jahre nicht umsonst waren. Auch kann ich mittlerweile viele Dinge geniessen die ich mache, was vorher leider nicht ging. A. habe ich zu Weihnachten und zum neuen Jahr eine SMS mit guten Wünschen geschickt und habe nette und liebevolle Wünsche zurück erhalten. Dann habe ich ihn zu meinem Geburtstag zu zweit eingeladen, aber leider keine Antwort von ihm erhalten, auch keine Geburtsgrüße, das fand ich sehr schade, aber es hat mich nicht mehr belastet wie vor der Hypnose. Was mir allerdings immer noch nicht über den Weg gelaufen ist, ist ein passender Mann für mich. Ich hoffe sehr, dass sich das in der nächsten Zeit auch noch ändert :-) dann wird mein Paket immer kompletter. Du hast gute Arbeit geleistet und ich bin froh dass ich dich im Internet entdeckt hatte :-)

Liebe Grüße G.

 

Hallo Frank!

Wie versprochen melde ich mich nach sehr langer Zeit wieder bei dir. Der Grund warum es so lange gedauert hat ist der, dass ich zurzeit im Abiturstress bin! Nächste Woche am Mittwoch ist es endlich soweit und ich lege meine Prüfung in Englisch ab! Auf diesem Wege möchte ich mich ganz herzlich bei dir bedanken und ich Danke Gott dafür, dass ich auf deine Homepage gestoßen bin!!! Es war die beste Entscheidung die ich je in meinem Leben getroffen habe und ich wünsche mir, dass noch sehr viele Leute deinen Dienst in Anspruch nehmen werden! Mein Leben hat sich sehr verändert ich gehe mit sehr großer Zuversicht durchs Leben und das macht sich sehr stark bei meinen Vorbereitungen für das Abitur bemerkbar. Durch dich bzw. deine geniale CD, sind die Selbstzweifel und das ständige hin und her gerissen sein, fast komplett beseitigt! Rückblickend betrachtet, hätte ich das schon viel früher machen sollen, dann wäre mir so einiges erspart geblieben. Weiters bin ich nicht mehr in therapeutischer Behandlung und das ist auch gut so! Auf diesem Wege sage ich nochmals Danke für alles und ich würde gerne noch einmal bei dir vorbei schauen. So gegen Herbst, wenn sich das irgendwie einrichten lässt -> ich freu mich schon darauf!!!!

Ich wünsche dir alles Gute und eine schöne Zeit A.

P.S. Den Ausschlag im Mund habe ich auch nicht mehr!!! Du bist einfach spitze!!!

Nachtrag:

Hallo Frank,

wie bereits berichtet, habe ich heute mein Abitur in Englisch mit der Note 2 abgelegt!!! Einfach unglaublich, wenn man bedenkt das ich kurz davor stand alles hinzuschmeißen (bevor ich bei dir war). Du hast mir Zuversicht und Hoffnung gegeben und das ist einfach spitze!!! VIELEN DANK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! In diesem Sinne wünsche ich dir alles Gute!

Gruß A.

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

mein Enkel war Juni 2009 bei ihner in Therapie. Während die Fahrt nach Wesseling für ihn noch problematisch war und auch am Morgen vor der Therapie er blass und zitternd im Hotel saß, war er bereits am Nachmittag bereit, mit uns nach Köln zu fahren. Nach der 2. Sitzung erklärte er uns, mit Freunden nach Mallorca fliegen zu wollen. Dies wäre vor der Therapie unmöglich gewesen. Vor dem Flug hat er am Flughafen noch etwas gegessen und die Reise ohne Probleme überstanden. Wir glauben, dass er nun seine Angstzustände überwunden hat. Seit August 2009 befindet er sich in der Klinik. Es geht ihm dort gut und er amüsiert sich über die Therapiemethoden wie Bäume umarmen oder auf Musikinstrumenten herumhauen. Auch er hält sich für geheilt. Wir danken Ihnen auf diesem Wege für ihre Unterstützung. Dies ist eine kurze Darstellung, wie meine Frau und ich die Situation sehen. Wir werden ihn bitten, wenn er aus Rinteln zurück ist, ihnen persönlich noch einmal zu schreiben.

Mit freundlichen Grüßen J.L.

 

Sehr geehrte Frau Rausch, Lieber Frank,

zunächst möchte ich mich ganz herzlich bedanken! Die Hypnosetherapie war für mich ein voller ERFOLG!! Ich fühle mich in vielen Dingen befreit, dass ist ein ganz neues Lebensgefühl! Nun würde ich gerne mein zweites Problemchen angehen - das Übergewicht. Kann ich bitte einen Termin für die Gewichtsgeduktion haben?

Viele liebe Grüße K. B.

 

Sehr geéhrter Herr Rausch

möchte mich nun nach einigen Wochen nach der Hypnosetherapie mal melden und ihnen mitteilen wie es mir so in den letzten Wochen ergangen ist. Ja als erstes stand ja der Urlaub in die Dolomiten an und ich konnte aus vollen Zügen diesen Urlaub genießen, obwohl ich immer etwas in Erwartungshaltung war und dachte.......wie ist das jetzt.......was kommt da?? Ich hatte eher mit dem Sauerstoffmangel als mit der Höhe ein Problem also war dies schon mal der erste Erfolg. Des weiteren muß ich sagen , fühle ich mich viel viel ruhiger und sehr ausgeglichen, die zeitweise tiefe Traurigkeit und tiefe Enttäuschung ist gänzlich verschwunden. Noch dazu habe ich nicht mehr das tiefe Gefühl alles Verkehrt zu machen oder besser gesagt dumm zu sein.....(das hatte mich in der Hypnose schon sehr verwundert).....was sich auch sehr positiv in meinem Arbeitsleben zeigt und ich feststelle es wird jeden Tag immer besser und besser.........Ich habe jetzt schon viele Momente wo ich mich richtig glücklich und zufrieden fühle und mein Leben viel besser genießen kann. Angst spielt für mich kaum noch eine Rolle. Ich bin sehr Dankbar für diese Erfahrung und würde eine Hypnose dieser Art jederzeit wieder in Betracht ziehen und auch weiterempfehlen. Und somit Bedanke ich mich von ganzem Herzen und wünsche Ihnen für ihre Arbeit weiterhin viel Erfolg. G.W.

 

Hallo Frank,

es wird Zeit, mich mal zu melden, denke ich. Hatte gehofft, dass mir noch eine Idee für meine berufliche Richtung einfällt, damit du sie zum Besenden aufnehmen kannst, war aber leider nicht. Die Energiesitzung hat mich wirklich beeindruckt. Ganz besonders faszinierend fand ich meine so eindeutige und ganz unbewusste Affinität zur Selbständigkeit. Diese unglaublich klare Präferenz überrascht mich immer noch. Werde ich wohl das selbe Gefühl haben, wenn ich die für mich passende Idee für meine berufliche Zukunft gefunden habe? Dass ich das Angestelltendasein mit einem Spiel gleichgesetzt habe, finde ich irgendwie stimmig. Ich empfinde meine gesamte Tätigkeit jetzt wie ein großes Spiel. Will sagen, ich hab schon Spaß daran, es zu spielen und auch den Ehrgeiz, dabei zu gewinnen, aber es breitet sich so eine gewisse Leichtigkeit in mir aus. Passiert ja nix, wenn ich mal nicht gewinne ;-) Interessant ist auch, dass ich ja schon vor unserem Termin begonnen hatte, mein Schreibtisch-Chaos im Büro zu beseitigen. Ich habe jetzt einen tadellos aufgeräumten Schreibtisch - vorher konnte man mich hinter den ganzen Aktenbergen kaum sehen - und außerdem eine glasklare Struktur in meiner Arbeit, so dass ich viel effizienter bin und absoluten Durchblick habe. Wahnsinnig gutes Gefühl. In den ersten Tagen nach der Sitzung habe ich auch definitiv abgenommen. Hoffe, dass das auch weiter geht, bin mir aber nicht so ganz sicher. Ich traue mich nicht auf die Waage, aus Angst vor Frust und weil ich denke, dass Kontrolle hier irgendwie kontraproduktiv sein könnte. Was ich aber bemerke ist, dass ich anders - gesünder und meist weniger- esse und dass Essen nicht mehr so zwanghaft ist. Morgen und übermorgen habe ich ein sehr spannendes Seminar: "Professionell Präsentieren" muss ziemlich bekannt und erfolgreich sein. Erst dachte ich, es geht nur um das arbeitsmäßige Vortragen und Präsentieren. Ein Vorgespräch mit dem Trainer zeigte jedoch, dass wir dabei in erster Linie lernen, uns selbst zu präsentieren - und das tun wir ja sowohl beruflich als auch privat. Es geht also primär um uns und unsere Persönlichkeit und dass die Firma davon dann auch mitprofitiert, ist ja nur fair, weil sie ja bezahlt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass für mich bei diesem Seminar auch wieder Vorarbeit für spätere berufliche Entwicklungen geleistet wird und dass ich persönlich sehr viel mehr davon mitnehmen werden, als nur das was bei Klosterfrau einsetzbar ist. Insgesamt vermeide ich jene euphorische Erwartungshaltung, der ich bei früheren Coachings immer nachgelaufen bin. Ich empfinde jetzt eher eine geduldige Ruhe und warte entspannt ab, was geschehen wird. Fühlt sich irgendwie souverän an und erwachsen - irgendwo tief in mir sitzt aber auch immer noch das Kind, das ungeduldig auf Neues, auf Veränderung wartet. Ich höre deine CD immer noch täglich - meistens vor dem Schlafen. Die Einleitung lasse ich dabei weg, damit ich nicht einschlafe. Phasenweise bin ich aber trotzdem oft total weg, aber zum Ausschalten vor dem "Wecken" bin ich wieder da. Dir nochmal ein großes Dankeschön, die Energiesitzung hat mir gut getan. Was immer sich daraus entwickelt, ich bin gespannt darauf.

Viele Grüße S.

Nachtrag

Hallo Frank,

ich glaub, jetzt habe ich doch eine Idee für meine berufliche Zukunft...! Hab unten ja schon erwähnt, dass ich das Gefühl hatte, dass das (jetzt hinter mir liegende) Präsentations-Seminar mehr für mich bringt, als nur Sicherheit für meine Präsentationen. Nicht, dass ich besonders gut oder sicher gewesen wäre, nein, hab mich super-nervös gefühlt und war eigentlich zwei Tage lang unter Hochspannung. Aber alles, was lt. dem Trainer bei mir fehlte, war Selbstvertrauen. Ansonsten hab ich alles, was zum Präsentieren nötig ist. Die Firma unseres Trainers baut derzeit einen separaten Zweig auf, der sich nur damit beschäftigt, Präsentations-Trainings zu geben. Sprich den Leuten beizubringen, wie sie optimal auftreten und wirken, um ihre Botschaft rüber zu bringen. Dafür suchen sie noch so um die 15 freiberufliche Trainer, die in einer Art Casting ausgesucht und dann ausgebildet werden. Die Trainer hätten auf jeden Fall für die ersten 2 Jahre ausreichend Aufträge, da bereits massenhaft diesbezügliche Anfragen vorliegen. Tja, ich habe - wie üblich - unheimliche Selbstzweifel und das Gefühl, mit Riesenanlauf über meinen Schatten springen zu müssen. Aber irgendwo in mir drin keimt auch die Überzeugung, dass es genau das ist, was ich machen möchte. Ich kann reden, habe Präsenz, ich mag es, wenn mir die Leute zugucken, ich kann begeistern, ich habe schon sooo oft präsentiert in der Firma und ich habe es sogar freiwillig gemacht (als Kinderbuch-Beraterin). Im Moment fühle ich mich zwar noch nicht charismatisch genug, aber ich weiß, dass ich es sein kann: Damals, vor rund 5 Jahren, als ich im Coaching beim Psychocoach Andreas Winter mein Selbstvertrauen aufgemöbelt habe, da wurde ich nicht nur ganz von selbst schlanker und schlanker. Ich kleidete mich in der Firma auch sehr viel schicker und war stärker geschminkt. Soll heißen, ich trug - um es mit deinen Worten zu sagen - mehr Business-Rüstung, aber farbiger, auffälliger, weiblicher. Und damals war ich nicht nur heiß aufs Präsentieren, ich bekam auch Feedback von den Leuten. Sie sprachen mich immer wieder an, dass ich irgendwie so strahlen würde, ob ich verliebt wäre oder dass ich so attraktiv wäre. Ich weiß nicht, was zuerst da war. Das Selbstvertrauen, die verlorenen Kilos oder das Outfit. Ich weiß nur, dass ich mich auf dem Seminar sofort souveräner gefühlt habe, als ich auf höheren Schuhen stand und einen Rock anhatte. Klingt das bescheuert? Gibt es ne Möglichkeit, herauszufinden ob ich wirklich auf dem richtigen Dampfer bin? Was kann ich noch tun - außer neue Klamotten kaufen -, um mein Selbstvertrauen zu stärken? Oh Mann, die Idee ist so neu und gleichzeitig irgendwie schon lange da. Und die Widerstände, die ich spüre sind mir auch sehr vertraut. Aber irgendwie hab ich Lust, es trotzdem auszuprobieren. Was hab ich schon zu verlieren? Und übrigens... mein Realitätsindikator (äh, mein Mann) antwortete auf die Frage: "Glaubst du, ich könnte sowas?" mit einem lockeren "Na klar, du weißt doch, dass du das kannst."

Viele Grüße und ich bin gespannt auf dein Feedback. S.

 

Hallo, lieber Frank Rausch!

Die Rechtskunde-Hochschulprüfung, die für mich der Hauptgrund war, die Energiesitzung am 12. Mai zu "absolvieren" und deren Bestehen für mich so wichtig ist, um weiterhin Übersetzungen (nach einem neuen Gesetz für NRW) beglaubigen zu dürfen (50 % meiner Existenzgrundlage), habe ich am Samstag endlich abgelegt, nach intensivstem Lernen, aber so, wie ich es mir nur wünschen konnte. Der Dozent hat mich heute vorab telefonisch informiert. Ergebnis: Sehr gut mit 1,3. Ich baue weiter auf der Sitzung und dem was ich daraus gezogen haben (insbesondere klarere Zielvorstellungen) auf.

Bis zum nächsten Mal herzliche Grüße B. F.-S.

 

Hallo Frank,

Samstag Nachmittag ging es mir richtig gut. Innerlich ruhig, beruhigt und irgendwie ausgeglichen. Und Sonntag am frühen Abend musste ich wieder bitterlich weinen und weiß nicht warum. Wie kann ich dann selber heraus finden, was der Grund für die Traurigkeit war? Ohne dabei Gefahr zu laufen es ungewollt bewußt zu blockieren? Oder sind das vielleicht meine “ungeweinten Tränen” die einfach raus möchten?  Wegen des Rauchens geht es gut. Sonntag Abend einmal der wirkliche Gedanke ich wolle “eine rauchen”. Was ich nicht tat. Und ich denke der Grund für diesen Drang war einfach, dass das Rauchen bis jetzt einen großen Teil meines Lebens war und meine komplette Umwelt aus Rauchern besteht. Und grade wenn ich weine kommt der (total bescheuerte Gedanke) daß es mir in irgendeiner Weise besser gehen würde wenn ich noch rauchen würde...(habe ich aber nicht nachgegeben!!) Mittlerweile ist es Dienstag Abend und ich habe gestern richtig viel geweint, und heute auch. Ein Grund dafür dürfte meine liebe Schwester sein, die mal wieder völlig quer schlägt, und ich leider überhaupt nicht in der Lage bin damit umzugehen!! (wann immer ich etwas für mich tue läuft sie völlig aus dem Ruder) Schon alleine deswegen würde ich gerne noch einmal wiederkommen! Frühestens Mitte des Monats, denn das mit den Finanzen konnte ich noch nicht klären... Und eben auch, wie ja Samstag noch erwähnt, die noch immer andauernden starken Gefühle was meine alte Arbeitsstelle angeht. Denn es fällt mir sehr schwer zu sehen wo ich hin möchte...und zur Zeit bin ich ja ganz ohne Job. Ansonsten bin ich nach wie vor wahnsinnig froh diesen Schritt getan zu haben, denn ich habe viel gelernt. Über mich, und auch über andere. Und es war eine sehr schöne Erfahrung einmal jemanden gegenüber sitzen zu haben, der mich versteht. Mit meinen Eltern kann ich jetzt ganz anders umgehen und die beiden geben sich Mühe, ihre eingefahrenen Verhaltensweisen, in ihrer Kommunikation untereinander, zu ändern. Ich hatte auch einige Schicksalhafte Begegnungen, die der Wahnsinn waren, weil ich alles, wirklich alles ganz anders wahrnehmen kann. Und dafür danke ich dir!!! Ich kann kaum sagen wie viel ;)

Danke und viele Grüße, M.

 

Hallo, lieber Frank,

wollte mich wieder einmal bei Dir melden, vielleicht sagt Dir mein Namen auch gleich etwas. J. L. aus C., ich war vor über einem Jahr bei Dir wegen meiner langjährigen Angst und Panik. Nach einem guten Jahr bin ich nun leider wieder soweit, dass ich mich wieder in die Hände der Hypnose begebe. Schade, dass Du so weit weg wohnst, hätte sonst gern noch einmal einen Termin bei Dir vereinbart. In C. sind nun mittlerweile auch ein Paar Ärzte und Homöopathen, die es begriffen haben, dass manchmal die Schulmedizin nicht weiterhelfen kann und deshalb nun auch Hypnose anbieten. Was mich betrifft, denke ich viel an unsere Gespräche zurück, was Du mir erklärt hast, das die Hochs höher und die Tiefs nicht mehr so ganz tief werden. Ich muß auch gestehen, dass an manchen Tagen ich schon denke, jetzt habe ich es geschafft, alles vorbei. Ich fühle mich gut und hab Mut, einige Dinge wieder auszutesten. Aber leider gibt es auch immer wieder Tage, die nicht vorüber gehen wollen, mit Angst, Angst, Angst und dann natürlich mit den dementsprechenden Symptomen, die wiederum Angst spüren lassen. Richtig extreme Panikattacken hatte ich bis jetzt noch nicht wieder- die Tage bei Dir waren also keinesfalls umsonst- würd sie nicht missen wollen. Dur dieses (entschuldige) Scheißgefühl bekomme ich an manchen Tagen einfach nicht los. Man verfällt leider in die alten Verhaltensmuster sehr schnell wieder zurück und hat große Mühe, da wieder heraus zu kommen. Ich habe in der ganzen Zeit viel dazugelernt (unter www.pal-verlag.de- auch für Menschen, die sich soetwas nicht vorstellen können, sehr interessant erklärt), gehe zur Therapie, wobei ich mir dort eher als 'Lehrbuch' vorkomme. denn alles was sie mir da erzählen, weiß ich schon. Ich weiß und kann es nun auch einordnen, dass es bei mir 'nur' noch diese häßlichen Gedanken sind, die mir das Leben schwer machen, a b e r.... denk mal NICHT an einen blauen Elefanten (lese gerade das Buch darüber, sehr interessant). Ich bekomme es einfach nicht hin, die Gedanken zu drehen, bleibe darin stecken und ziehe mich im Prinzip selbst wieder runter). Deine CD's kenne ich schon in und auswendig, denk, könnte sie schon so aufsagen.... ach mann, hab's manchmal sooo satt. Sollte Dir damals versprechen, wenn ich mal im Urlaub unter Palmen sitze, sollte ich Dir ne Postkarte schreiben, ich glaub, auf die Karte mußt Du noch ewig warten.....Sorry, dass es so viel geworden ist, vielleicht hast Du bißchen Zeit für eine Antwort, ich würde mich wirklich sehr freuen.

Sei ganz lieb aus dem kalten, windig- und verregneten C. gegrüßt. J.

 

Mein lieber Frank ,

zunächst möchte ich Dir sehr für Deine große Hilfe danken! Der gesamte Prozeß ist äußerst schmerzvoll, aber der einzige Weg zum Heil. Mein Unterbewußtsein arbeitet sehr viel, ich schlafe sehr wenig, aber gesunde langsam. Mit C. kam es zu einer vorsichtigen Kontakaufnahme und in dieser Nacht wurde mir klar, daß sie mein Schutzengel ist!! Was uns -vorerst- auseinanderbrachte war die zunehmende Unerträglichkeit meiner Verbitterung durch all die Ungerechtigkeiten, die mir im Laufe der Jahre zu Teil wurden. Ohne etwas zu sagen, absorbierte sie es bis zu dem Punkt, wo sie sich in die Selbstaufgabe begeben hätte, welch eine Frau! Ich habe nun , nach dem Bewußtwerden der Ursache, versucht an dem Punkt Verbitterung und Ungerechtigkeit zu arbeiten. Hast Du auch schon daran gearbeitet bei mir? Da das sehr wichtig für mich ist, würde ich Dich bitten, mich anzurufen, damit Du mir weiterhelfen kannst in diesem Zentralgefühl, was noch abzuarbeiten ist. Bitte rufe mich an, da ich auf dem Weg zu meinem M. bin. Vielen Dank, auf Deinen Anruf wartend, W.

Nachtrag

Mein lieber Frank , nun muß ich mich nach einiger Zeit melden, da es alles nicht sehr gut geht... Zunächst aber möchte ich Dir für Dein Engagement und Deine Hilfe nochmals danken. Ich mußte vor ca 1 Woche aus K. nach F. abhauen, da ich die Errinnerungen in der von mir und C. bewohnten Wohnung in Köln nicht mehr ertrug. Zudem stellte sich auf äußerst unangenehme Weise seitens C. heraus, daß sie brutal und verletztend unsere Beziehung , die immerhin 2 Jahre dauerte , als total beendet ansieht. Das war so noch nicht absehrbar, als ich bei Dir in Behandlung war. Und so stehe ich heute vor dem Nichts, da alles was ich mit C. 2 Jahre lang aufgebaut hatte nun zerstört ist und darüberhinaus auch nun von mir alleine abegebaut werden muß...Neben dieser schlimmen Aufgabe leide ich furchtbar unter dem Zurückgelassensein, der Leere, die C. Fortgang, der völlig unerwartet und m. E. auch unbegründet war, hinterlassen hat und verdaue auch noch die Hypnose Therapie, ohne die auf der anderen Seite vieles schlimmer verlaufen wäre. Könntest Du mich einmal anrufen, damit ich von Dir vieleicht Hilfe in dieser völlig zermürbenden Situtation bekommen könnte? Meine Kräfte und Belastungsfähigkeit nähern sich ihrer Grenze...

Vielen Dank im voraus, beste Grüße, W.

 

Hallo Herr Rausch,

ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und alles Gute für 2011. Die Sitzungen bei Ihnen haben mir sehr viel gebracht und sehr geholfen. Seit den Sitzungen im Oktober hatte ich bis jetzt nur noch insgesamt 3 Anfälle. Aber das Beste ist, ich kann das Leben wieder genießen, ich habe wieder Freude am Leben, kann mich wieder mit Freunden treffen, ohne Angst haben zu müssen, dass ein Anfall dazwischen kommt.  Der Zwang zu essen ist fast völlig weg und ich fühle mich richtig frei und mir geht es richtig gut. Es ist wie ein Wunder, vielen , vielen Dank.

Ganz herzliche Grüße N. W.

 

Guten Tag Herr Rausch

Ich wünsche Ihnen schöne Festtage. Ich möchte mich nachträglich für Ihre Bemühungen bedanken. Nach dem wir Ihr Praxis verlassen haben, haben wir in einem kleinem Ort bei W. kurze Pause gemacht. Wir haben uns über die Behandlung unterhalten.

Meine Eindrücke über die Behandlung:

Ich fand Sie angenehm und fachlich gut. Die Behandlung hat mir vieles verspiegelt, die ich über M. wusste oder wissen wollte. Die Verfolgung der Behandlung über Bildschirm hat mir viel gebracht. Wenn ich für mich persönlich sprechen würde, kann ich folgendes sagen. Die Entscheidung "mich von M. zu entfernen" war richtig. M. arbeitet und wohnt in B. und ich in M. Wenn ich früh mir die Frage stelle „ob ich M. zurück haben möchte“, sage ich wiederholt „nein“. Dies bedeutet für mich, dass er mein Vertrauen lange nicht gewonnen hat. Die Zeit wird jedoch zeigen wie er sich entwickelt.

M. seine Beurteilung über die Behandlung:

Er war von der Behandlung zufrieden und hat gleich danach u.g. Aussage gemacht.

  • dass er einiges klarer sieht.
  • Er sieht vor allem ein, dass er die Eltern-Schablone nicht bei seiner Familie und nicht bei uns einsetzen kann.
  • dass er sich nie unter Druck setzen wird, bevor er eine Entscheidung trifft.
  • dass er all dies nacharbeiten wird, was er von der Behandlung gewonnen hat.
  • Er wusste nicht genau, was er alles während der Behandlung gesagt hatte. Er würde über alles nachdenken, einarbeiten.
  • Er sieht jedoch ein, dass er die Verantwortung für jedes einzelne Familienmitglied nicht
  • alleine tragen kann.
  • Er sieht ein, dass er den Schuld bei einer „Veränderung /Trennung“ nicht
  • alleine trägt, sondern die anderen auch mitbeteiligt sind.

Er hat sich bereit erklärt, den ersten Schritt zu machen und möchte sich einen Tag in der Woche aus dem ganzen Umfeld zurück ziehen, um alleine zu sein und nachzudenken. Er bekommt ein schönes Zimmer in N. mit Altstadtblick, so dass er in diesem Raum mit der netten Atmosphäre wirklich für sich klare Entscheidungen treffen kann. Ich konnte M. sein Verhalten und seine Gedanken bis zu unserem Besuch bei Ihnen nicht verstehen. Ich weiß heute, dass er nicht in der Lage sein wird, seine Krankheit zu bekämpfen und sein Problem zu besiegen. Ich wünschte mir sehr, dass dies anders wäre. Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Hilfe zu mir und wünsche Ihnen schöne Festtage.

Mit freundlichen Grüßen, Dr. T. S.

 

Hallo Frank,

ich hoffe Dir geht es gut. Es hat sich einiges getan bei mir, die Komunikation ist wesentlich besser geworden, auch die mit meinen Eltern. Bin sehr aktiv, der Boxsack hängt auch schon und es macht Spass. Bin zur Zeit viel unterwegs und mach viel für mich selber. Der Schlaf in den letzten 2 Nächten war sehr gut. Wäre lieb, wenn Du mich anrufst. In 2 Wochen werde ich wieder arbeiten und mal schaun, wie es wird. Mir geht es immer besser und besser

Vielen Dank im Voraus Lieben Gruß N.

 

Hallo Frank,

es ist zwar eine ganze Weile vergangen, aber ich dachte ich sende dir noch eine aktuelles Feedback. K. und ich haben in den letzten Monaten intensiv an uns gearbeitet. Sie hat die Rolle der "Heilerin" übernommen und es auch weitestgehend geschafft den Teil der Ehefrau beiseite zu lassen. In Kombination mit den in unserer Arbeit bereits gelegten Grundsteine ist es mir gelungen, mein Verhalten ehrlich zu bewerten und zu verändern. Auch das Verhältnis zu meinem Vater, den ich ja wie du weißt grundsätzlich abgelehnt habe, ist jetzt besser geworden. Meine Eifersucht auf die Freiheit, die sich K. immer genommen hat ist auch besser geworden, seit ich mir selber Dinge gönnen, die mir gefallen. Im April ziehe ich aus der gemeinsamen Wohnung aus und K. will sich ab diesem Zeitpunkt dann selber um ihren Lebensunterhalt kümmern. Sprich kein Unterhalt, keine Miete usw. Sie will sich dann durch eigene Arbeit, (Lebenshilfe, Geistheilung, Frauenseminaren) finanziell Unabhängig machen. Und ich will meine emotionale Freiheit erreichen. Die damals angesprochene tantrische Arbeit von K. mit anderen Männern ist für sie keine berufliche Alternative. Sie konzentriert sich nur noch auf die Arbeit mit Frauen ohne sexuelle Aspekte. Bin gespannt ob sich alles weiter so entwickelt.

Beste Wünsche J.

 

Hallo Frank,

nun sind einige Wochen vergangen, seitdem Du mir geholfen hast. Ich möchte Dir mitteilen, wie es mir geht: Seit dem Besuch bei Dir höre ich jeden Tag Deine CD`s - entweder die eine oder die andere. Sie tun mir unheimlich gut! Ich hoffe, dies ist nicht zu oft, oder? Es gab höchstens einen oder 2 Tage, an denen ich ausgesetzt habe. Insgesamt geht es mir und meinem "gemüt" viel besser, ich hatte seither keine extreme Depression mehr und ich habe wieder viel mehr Lebensfreude! Das mit T. wurde ja klar beendet - was zur Folge hatte, dass T. sich seitdem jede Woche 1x meldet - er schafft es nicht -davor war ich diejenige, die es nicht geschafft hat. Er war 1x zu Besuch, war schön, aber mehr nicht. Ich kann relativ gut damit umgehen. Natürlich freut es mich, dass er noch an mir hängt. Aber ich warte nicht mehr so und bin innerlich viel ruhiger! Ich spüre, dass ich innerlich insgesamt etwas ruhiger und zufriedener bin und plane auch schon wieder mehr für meine Zukunft - was vor dem Besuch bei Dir nicht mehr der Fall war. Ich hoffe, das bleibt so und wird noch besser. Hast Du noch Fragen oder Anregungen für mich? Sollte ich noch was beachten? Leider mache ich außer CD keine Übungen oder sonstiges? Sollte ich da noch was tun? Ich würde das ganze sehr gerne noch besser festigen! Ganz herzlich bedanke ich mich bei Dir für Deine Arbeit "an mir" und bin sehr glücklich, diese "Investition" in mich  gemacht zu haben! Danke für Deine HilfE!!!!

Viele Grüße aus dem kalten Süden M.

 

Sehr geehrter Herr Rausch !

Vielen Dank für ihre Mail. Leider lassen sich die Link nicht öffnen, ich hoffe das mein Sohn bei seinem nächsten Besuch mir da helfen kann, er kennt sich am PC besser aus als ich. Zu meinem Befinden kann ich Ihnen mitteilen, dass es mir bis auf einige Ausnahmen soweit gut geht. Manchmal habe ich nach schweren Träumen, morgens noch leichte Depressionen die sich aber bis Mittag auflösen.

mit freundlichen Grüßen H. K.

 

Kundenfeedback Seminare

Hallo Frank,

herzlichen Dank für dein promtes und schnelles Arbeiten. Der Seminarleiter und meine Seminar - Kollegen waren -sind- wirklich eine Nette Truppe. Das Wochenende hat mir nicht nur viel Spass und Wissen gebracht, sondern auch durch die vielen Gespräche die so am Rand liefen manches mit anderen Augen sehen lassen. Wer weiß wann man sich wiedertrifft.

Liebe Grüße R.

 

Lieber Frank,

noch einmal herzlichen Dank für das Seminar am vergangenen Wochenende und für Deine vielen Bemühungen vor und während des Seminars. Mein Freund und ich sind uns da einig - es war ein wirklich gelungenes Seminar und wir freuen uns schon auf das nächste im Juni.

Liebe Grüße I. M.

 

Hallo Frank,

mir hat das Seminar sehr gut gefallen. Die tolle Gruppe und die vielen praktischen Übungen haben es mir leicht gemacht viel zu lernen. Nochmals vielen Dank an Alle für diese eindrucksvollen Erfahrungen!!!

Schöne Grüsse, M.R.

 

Hallo Frank,

Danke nochmal für das Seminar. Es war sehr gut und interessant.

Viele Grüsse S. M.

 

Lieber Frank,

das schöne Seminar wirkt noch nach...mache fleissig jeden Tag die Hypnoseübung und es macht sogar Spass. Hab Dich schon an einige Kollegen weiterempfohlen. In der nächsten Woche habe ich eine Gruppe zum Thema Präsentieren in der Öffentlichkeit. ich würde gern eine kleine Trance wagen...habe auch inzwischen die Musik-CD bekommen und erinner mich, dass Du von einem etwas ausführlicheren Hypnose-Text gesprochen hast, den wir uns downloaden können. Hast Du etwas Passendes für mich? Danke im voraus und hoffentlich bis bald mal...

herzliche Grüsse I. R.

 

Hallo Frank,

sind im Hypnose II Seminar noch Plätze frei ??? Wenn ja, würde ich mich gerne dazu anmelden :o) Gerade in den letzten Tagen habe ich wieder so viel positive Erfahrungen gemacht, dass ich meine Grundkenntnisse noch etwas erweitern möchte. Schon kurz nach dem Seminar I im November musste ich feststellen, dass ich doch ein "Kandidat" für die Phobientechnik gewesen wäre.... Angst vorm Zahnarzt - und die nicht zu knapp. Ich konnte recht kurzfristig einen Termin bei einem Hypnose Zahnarzt bekommen, der mich in der Angstbewältigung sehr unterstützt hat - der Rest der Behandlung wird ein Kinderspiel sein. An dieser Stelle auch noch mal ein Danke an Dich, dass Du mich damals auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht hast.

Viele Grüsse A. H.

 

Hallo Frank,

Vielen Dank für das tolle und interessante Wochenende ! Es hat mir richtig viel Spass gemacht. (Auch wenn ich auf die Erfahrung der „fehlenden Fünf“ gut hätte verzichten können ;-) Das blöde Gefühl war am Montag wieder völlig weg und ich kann nun über die Erfahrung lachen. Eine kleine Frage habe ich aber im Nachhinein noch. Was mache ich, wenn ich bei einer Übung „gestört“ werde und die Hypnose nicht richtig ausgeleitet wird ? Ich weiss nicht warum, ist mir gestern passiert. Ich hatte genug Zeit, um von vorne zu beginnen, aber würde im Notfall auch eine kurze Einleitung mit Ausleitung reichen ?

Ganz liebe Grüsse aus W., A. H.

 

Hallo Frank!

Mir hat dieses Seminar sehr gut gefallen. Du hast es sehr professionell und trotzdem locker rüber gebracht. Wir hatten alle sehr viel Spaß. Und für reichlich Essen und Trinken war auch gesorgt. Ich wünsche dir alles Gute, mach weiter so.

Bis zum nächsten Termin, K.

 

Hallo Frank,

die praktische Arbeit im 2. Hypnose-Ssminar hat für mich großen Nutzen. Zum einen hat es mein Verständnis über Hypnose vertieft und mir auch die Hemmschwelle genommen, selber damit zu arbeiten. In der lockeren entspannten Atmosphäre konnte ich mich gut auf das Seminar und die Teilnehmer einlassen. Es hat alles gestimmt, habe viel lernen können und hatte viel Spaß in der tollen Atmosphäre. Die Hypnose sehe ich als eine effiziente Methode  Blockaden aufzuarbeiten. Mit der Palmtherapie und der Time-Line-Methode habe ich alte Verhaltensmuster und Ängste aufdecken und auch klären können. Habe dadurch viel mehr Kraft und Lebensenergie. Mit der Selbsthypnose arbeite ich täglich. Meine innere Ruhe hat sich vertieft und meine Kreativität, meine Intuition und meine Leistung haben sich gesteigert.

Liebe Grüße B.K.

 

Hallo Frank!

Ein sehr schönes, lehrreiches, interessantes Seminar. Komme wieder.

Danke

 

Hallo Frank,

danke für die schnelle Zusendung. Ich denke alle Teilnehmer hatten dieses gute Gruppengefühl und haben sicher auch aus diesem Grund viel Spass an dem Seminar gehabt. Neben dieser Dynamik war auch deine Art das Seminar zu leiten wieder sehr angenehm. Eine Mischung aus klarer Wissensvermittlung und persönlicher Ansprache mit einer natürlichen Art der Präsentation. Natürlich professionelle und kompetente Seminarleitung, in angenehmer, lockerer und trotzdem konzentrierter Atmosphäre. Top Organisation. Umfangreiches Arbeitsmatrial. Mir hat es sehr gefallen. Ich wünsche Dir und Deiner Frau eine schöne Zeit.

Besten Gruss F.

 

Hallo Frank,

ich war am WE auf deinem Hypnoseseminar. Ich bin absolut begeistert. Das merke ich jetzt erst richtig. Höre mir 2x tägl. deine CD an. Du solltest ein Seminar anbieten, wie man davon wieder weg kommt. Bin schön süchtig darauf :-))) Habe meiner Frau nat. alles erzählt und sie dann mit deinem Text aus der Mappe und entspr. Musik in "Trance" versetzt. Ob du's glaubst, oder nicht, Sie war gleich "weg"!!!! Jetzt ist Sie auch total begeistert und will heute abend schon wieder...:-) Sie ärgert sich sogar, dass sie das Seminar nicht mitgemacht hat! Also ich mach das Fortgeschrittenen-Seminar auf jeden Fall mit. Kannst das hier schon mal als Anmeldung nehmen! Nur schade, in deinem Text zur Fremdhypnose kommt das vom Seminar mit der Wiese und dem Baum, dem Aufzug zum Entspannungsraum etc. nicht vor. War meiner Frau zu kurz der Text ;-) Wie gesagt, bin auf jeden Fall dabei beim Kurs 2 nächstes Jahr. Du glaubst es vielleicht nicht, aber ich fühle mich schon jetzt wie ein anderer Mensch. Bin viel ruhiger geworden, gelassener!! Freue mich auf den nächsten Kurs, werde bis dahin noch einiges lesen... habe nur Probleme mir den text zu merken...

Bis dann Grüsse R. W.

 

Lieber Frank,

auch ich fand das Seminar sehr gelungen und ich bin durch die praktischen Übungen selbstsicher geworden und "traue" mich nun, selber Hypnosen (nicht nur mit mir) durchzuführen. Ich habe verstanden, wie Hypnose grundsätzlich funktioniert, wie wichtig die Sprache ist und wie ich die Texte nutzen und für mich selber gestalten kann. Und die Musik fand' ich sowieso gut. Die Durchführung des Seminars war wieder so perfekt, dass es nicht so wirkte und es alles sehr locker war und wie von selbst lief...! Und die Unterlagen und die CD sind klasse.

Grüße, R.F.

 

Hallo Frank,

nochmals recht herzlichen Dank für das Seminar am Wochenende. Da ich mich mit Hypnose ja schon länger aktiv beschäftige, waren mir die Inhalte zum größten Teil bekannt – Teile habe ich auch in meiner bisherigen Arbeit bereits erfolgreich eingesetzt. Durch das Seminar habe ich aber einige positive Dinge mitgenommen:

· Deine Art, Hypnose und Hypno-Therapie zu lehren, hat mir sehr gut gefallen

· das Thema Energiearbeit war bei mir bisher eher “unterbelichtet” - da hast Du

   mein Interesse verstärkt

· ich freue mich noch mehr auf die weitere Hypnosearbeit.

Vielleicht sehen oder hören wir ja bald wieder etwas voneinander – Würde mich sehr freuen. Ich sage Dir nochmals DANKE und wünsche Dir für Deine Arbeit stets eine glückliche Hand bzw. eine glückliche Stimme ;-)

Schöne Grüße aus Hamburg, J. G.

 

Hallo Frank,

das Seminar hat mir Klarheit über Bedeutung und Chancen der Hypnose gebracht und mich animiert, sie in meine persönliche Weiterentwicklung zu integrieren. Ergebnis: Anmeldung für eine Energie-Sitzung. Neben dem Seminarinhalt haben mich auch die Seriosität und Professionalität des Seminarleiters beeindruckt.

Gruß W.E.

 

Lieber Frank!

Vielleicht erinnerst du dich an mich, meine Name ist P.B., ich war im letzten Jahr Teilnehmer von zweien deiner Hypnoseseminare in Wesseling. Ich schreibe dir deshalb, weil ich dir nochmal meinen Dank aussprechen will für alles, was ich bei dir gelernt habe. Trotz meiner anfänglichen Zurückhaltung habe ich meine Kenntnisse bei unserer jüngeren Tochter eingesetzt und damit ungeahnten Erfolg gehabt. Seit mehreren Jahren und einiger künstlicher Befruchtungen konnte unsere Tochter nicht schwanger werden, da die Ärzte zwei verklebte Eileiter diagnostizierten. Als letzten Versuch habe ich ab Ende Dezember 2006 bis in den Januar 2007 hinein mit ihr wöchentlich viermal eine einstündige Hypnosesitzung gemacht, und sie in Trance dazu veranlasst, die Eileiter zu öffnen bzw. durchgängig zu machen. Ich bin dann Ende Januar für längere Zeit zu einem Sprachkurs nach Spanien gefahren und Ende Februar teilte mir unsere Tochter telefonisch mit, dass sie tatsächlich auf natürlichem Wege schwanger geworden ist. Trotz meiner eindringlichen Absprache mit ihr, fest an das Gelingen zu glauben, war ich selbst innerlich sehr skeptisch. Nun aber bin ich vollkommen überwältigt von diesem Erfolg. Sicher könnte theoretisch immer noch eine andere Ursache vorliegen, aber das Zusammentreffen der Ereignisse ist schon frappierend: Nach vergeblichem Bemühen schwanger zu werden konstatieren die Ärzte einen Tubenverschluss, dann scheitern 4 künstliche Befruchtungsversuche in 2006 (einer davon in Bregenz, Österreich mit Kosten über 5000€), dann im Laufe meiner Sitzungen erfolgt eine natürliche Befruchtung! Herzlichen Dank deshalb noch einmal im Namen meiner gesamten Familie. Auch wenn ich nun überhaupt nicht mehr praktizieren sollte, hat sich meine Teilnahme an deinen Seminaren mehr als gelohnt!!!

Mit freundlichen Grüßen dein dankbarer P.

Kundenfeedback Raucherentwöhnung

Hallo Herr Rausch.

Ich war morgen genau vor 2 Wochen zur Nichtraucher-Hypnose bei Ihnen. Es ist keine Riesen-zeitspanne, doch habe ich seitdem keine einzige Zigarette mehr geraucht, und es fiel mir (bis auf 1-2 Abende) erstaunlicherweise einfach. Wahnsinn. Toll, das wollte ich nur mal loswerden...

Alles Gute, F. T.

 

Hallo Herr Rausch,

meine Sitzung bei Ihnen war ein voller Erfolg. Meine Kollegen und Freunde verfolgen meinen Werdegang als Nichtraucherin sehr genau und einige werden sich aufgrund meines positiven Berichtes über die Sitzung bei Ihnen - es ist Gesprächsthema, sobald ich irgendwo den Raum betrete - nach Karneval - bei Ihnen anmelden, einige haben sogar schon einen Termin bei Ihnen vereinbart  Da ich ja schon angesprochen hatte, dass ich an einer Teilnahme an den von Ihnen angebotenen Seminaren interessiert wäre, möchte ich mal hören, ob Sie mir auf die Seminargebühren einen Rabatt geben? Über eine baldige Nachricht würde ich mich freuen.

Viele Grüße R. P.

 

Hallo,

wollte nach gut einem halben jahr eine rückmeldung über unsere raucherentwöhnung geben. wir haben alle drei seit der sitzung bei ihnen keien zigarette mehr geraucht! ich habe weder eine gewichtszunahme, agressionen oder "schmacht" in der folgezeit gehabt! ich vermisse nichts und kann andere gut rauchen sehen. alle drei sind glückliche nichtraucher dank ihnen!

mit grüßen aus d., p. e.

 

Hallo Herr Rausch,

ich bin nun seit 6 Wochen rauchfrei und bin ziemlich erleichtert da es richtig einfach war. Ich denke selten ans Rauchen, meist nur mal abends bei irgendeiner Feier. Ich wünsche Ihnen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Mit freundlichen Grüßen K. S.

 

Hallo Herr Rausch!

Wie versprochen möchte ich mich nun einmal mit einer kleinen Bestandsaufnahme melden... heute vor genau 2 Monaten, am 7ten Dezember, hatte ich meine letzte Zigarette um 12:40h vor Ihrer Haustür geraucht. Tatsächlich habe ich dann bis zum 31.12. keinen weiteren Zug getan. In dieser Nacht bin ich kurz rückfällig geworden, seitdem bin ich aber nicht mehr in Versuchung geraten (...zumindest nicht so stark, dass ich es nicht hätte aushalten können). Insgesamt bin ich sehr dankbar und freue mich über meinen rauchlosen Zustand. Ich glaube, die Meditations-CD hat mir dabei sehr geholfen. Bin zwar oftmals während des Zuhörens eingeschlafen, aber das bedeutet ja nicht, dass die Botschaft nicht trotzdem im Unterbewußtsein annkommt, oder? Heute höre ich die CD nicht mehr, aber irgendwie ist sie noch sehr präsent. Die Verlangensattacken werden auch immer weniger, und oftmals vergesse ich sogar, dass ich mal geraucht habe... bzw. kann ich mir das nicht mehr so richtig vorstellen, selbst wenn ich unter Rauchern bin. Das ist leider nicht  immer so... aber es ist wirklich leichter als ich dachte, nicht zu rauchen. Natürlich weiß ich, dass ich "nur die Eine" niemals mehr rauchen darf, wenn ich der Sucht dauerhaft entkommen will. Mein körperliches Befinden hat sich tatsächlich verbessert, das merke ich vor allem am zugewonnenen Lungenvolumen (Laufen, Atemübungen beim Yoga). Ich war übrigens nie nervös während der ersten Zeit und hatte auch keine Schlafstörungen oder ähnliches. Mein Kaffee- und Weinkonsum haben sich deutlich ohne mein bewußtes Zutun ganz von alleine eingeschränkt. Am allerschönsten ist allerdings das Gefühl der inneren Freiheit und Unabhängigkeit, welches mich immer öfter zwischendurch überfällt und fröhlich macht. An dieser Stelle  noch einmal meinen herzlichen Dank für Ihre Hilfestellung, sehr gerne empfehle ich Sie jederzeit weiter.

Viele Grüße aus H! R. L.

 

Guten Tag, sehr geehrter Herr Rausch,

eigentlich wollte ich mit meiner "Danksagung" warten, bis das Jahr ganz vorüber ist ... 2005 haben Sie mir das Rauchen "abgewöhnt": nach einer Sitzung von 50/60 Zigaretten auf O! Und ich bin bis heute clean und sehr stolz.

Danke schön, Herr Rausch.

 

Hallo,

Jetzt schon 10 Tage rauchfrei !!!!!!! Super !

Vielen Dank Ihr L.

 

Hallo Herr Rausch,

ich war am 07 Dez. bei Ihnen zur Raucherentwöhnung. Vielen Dank nochmal für Ihre Hilfe. Bin seitdem Nichtraucher und auch nicht einmal Rückfällig geworden. Ich verspüre keinerlei Verlangen mehr, und es mach mir auch nichts aus wenn in meiner Umgebung geraucht wird.

MfG S. B.

 

Hallo Herr Rausch,

es ist jetzt tatsächlich schon zwei Wochen her, dass ich in Ihrer Praxis zur Hypnose-Raucherentwöhnung war. Ich kann Ihnen nur Positives berichten. Seit unserem Termin habe ich keine Zigarette geraucht, nicht an einer gezogen und in der Hand hatte ich auch keine. Es geht mir sehr gut dabei und die Momente in denen ich überhaupt daran denke, dass ich geraucht habe oder eine rauchen könnte, werden tatsächlich immer seltener. Wenn Sie noch Fragen zu meiner persönlichen Erfahrung haben, z.B. für Ihre eigenen statistischen Zwecke, stehe ich gerne zur Verfügung! Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Schöne Grüße aus B., N. G.

 

Hallo Herr Rausch,

Vielen Dank und freundliche Grüße von P. - seit dem 25. Oktober Nichtraucherin  - ... und es fühlt sich sehr gut an

 

Hallo Herr Rausch,

vor einem Jahr habe ich bei Ihnen eine Rauchentwöhnung gemacht. Meine persönlichen Umstände waren sehr schwierig (Trennung von Lebenspartner) und sind auch schwierig geblieben (unsichere Arbeitsverhältnisse/noch eine sehr schwierige Beziehung), und ich bin ganz stolz sagen zu können, dass es trotz aller widriger Umstände ganz wunderbar funktioniert hat und ich immer noch ein zufriedener Nichtraucher bin. Erstaunlich fand ich am Anfang den Energiezuwachs und die unglaubliche Lebensfreude. Wow! Das ist inzwischen etaws abgeflacht, aber das Nichtrauchen ist immer noch so leicht und ich denke, dass es auch weiterhin so bleiben wird. Ich kann problemlos in verräucherte Kneipen gehen und es mach mir nichts aus (verqualmte Kleidung muss man halt in Kauf nehmen). Am Anfang hatte ich einen Heisshunger auf Schokolade und ich habe auch mehr Appetit bekommen. Das führte zu einer Gewichtszunahme von ca. 6 Kilo, aber das war bei meinem Ausgangsgewicht von 45 Kilo bei einer Größe von 168 cm vollkommen im Rahmen. Meine Figur ist besser geworden und meine Haut hat sich unglaublich verbessert. Ich bin froh, dass ich den Mut gefunden hatte aufzuhören und ich bin unglaublich stolz, dass ich es (mit ihrer Hilfe) geschafft habe und dass ich weiss, dass ich dabei bleiben werde.

Vielen Dank! U. C.

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

ich war 2006 zum zweiten Mal in Ihrer Praxis um endlich Nichtraucherin zu werden. Vielleicht erinnern Sie sich, ich war davor vor 2 Jahren schon mal bei Ihnen und es hatte nicht geklappt, ich war so dumm, und hatte wieder angefangen. Ich war extrem skeptisch, dass die Hypnose ein zweites Mal funktionieren wird. Da ich schwanger bin, musste sie das aber! Nun, die Schwangerschaft an sich war für mich leider keine Motivation mit dem Rauchen aufzuhören, im Gegenteil, sobald ich dachte: jetzt MUSST Du aber, da griff ich erst recht wieder zur Zigarette. Ich möchte mich nun mit dieser eMail einfach bei Ihnen bedanken. Auch das zweite Mal nun ist sowas von einfach, ich denke max. eine halbe Minute am Tag kurz an das Rauchen, das stört mich aber nicht weiter. Die CD habe ich nur die ersten 3 Wochen gehört, danach hat es mich eigentlich eher gestört, mich immer wieder mit dem Rauchen zu beschäftigen. Noch mal werde ich nicht so blöd sein zu denken: "ich bin jetzt stark und über den Berg, eine kann ich ja mal probieren..." Ich kann die Hypnose bei Ihnen auch nur weiter empfehlen!!!

Herzliche GrüßeA. B.

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

da jetzt ein Jahr vergangen ist, möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich immer noch stolzer Nichtraucher bin und dies auch mit Ihrer Hilfe perfekt gemeistert habe. Ich bedanke mich bei Ihnen und hoffe das Sie weiterhin noch vielen Rauchern den Weg in das „Nicht“ rauchen ebnen.

Mit freundlichen Grüßen C. S.

 

Lieber Herr Rausch,

heute vor einem Jahr hatte ich bei Ihnen die Hypnosesitzung zur Raucherentwöhnung - und es hat geklappt, bis heute bin ich rauchfrei und sehr froh darüber.

Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit wünscht Ihnen

G. M. aus Köln.

 

Guten Morgen lieber Herr Rausch,

"alles wird so eintreten, wie ich das sage", diese Ihre Worte der CD wandele ich um in: "Alles ist so eingetreten, wie Herr Rausch das sagte". Vor einer Woche war ich bei Ihnen, voller Skepsis und mir ging es ziemlich schlecht. Das hat sich total verändert, es geht mir jeden Tag besser, die Gedanken an's Rauchen werden tatsächlich immer seltener und mein unangenehmes Gefühl im Magen ist wie weggeblasen. Gestern habe ich mich zum ersten Mal vor anderen Menschen getraut zu sagen: "Ich bin Nichtraucher", danach war mir noch ein bisschen zittrig, aber ich bin weiterhin fest entschlossen. Ich möchte mich bei Ihnen sehr, sehr herzlich bedanken, selbstverständlich werde ich Sie weiter empfehlen,

Ihnen alles Gute, U. K.

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

ich wollte Ihnen eine kurze Rückmeldung über meine Erfolgreiche Raucherentwöhnung geben. Sowohl die Karnevalszeit, als auch 2 Skiurlaube habe ich s e h r gut überstanden. Natürlich ohne dem blauen Dunst. Meine ganz leichte Gewichtszunahme liegen nicht an dem veränderten Essverhalten, sondern eher an der Jahreszeit und den Winterurlauben. Ich habe nicht begonnen übermäßig Lebensmittel und/oder Süssigkeiten zu mir zu nehmen. Ich denke mal, daß sich das langsam wieder von selbst reguliert. Habe parallel mit dem Lauftraining begonnen.

Ich bedanke mich jedenfalls recht herzlich.

M.f.G. aus B. M. S.

 

Hallo Herr Rausch,

nachdem jetzt über 3 Monate vergangen sind, möchte ich Ihnen sagen, dass ich immer noch rauchfrei bin - und das auch dank Ihrer Unterstützung. Danke dafür! Ich habe am 15.04. aufgehört zu rauchen und bin bis jetzt standhaft. Leicht ist es mir nicht gefallen aber Hauptsache ist, dass es funktioniert hat.

Danke nochmal und Gruß nach Wesseling! J.M.

 

Guten Tag Herr Rausch,

ich wollte mich mal kurz melden und Ihnen Zwischenbilanz ueber unser befinden geben. Also wir fuehlen uns beide superwohl....haben kein verlangen nach ner zigarette. man kann sagen, wir denken und fuehlen wie nichtraucher.... Wollte mal fragen, ob dies so weiter bleibt, oder ob eventuell die lust auf ner zig. doch noch kommt?

Wuensche Ihnen noch einen schoene Adventszeit und verbleibe mit freundlichen Gruessen G. H.

 

Guten abend Herr Rausch,

gerne möchte ich mich noch einmal melden. Seit 58 Tagen bin ich nun rauchfrei. Es war am Anfang doch gar nicht so leicht, die CD am Abend war dann schon enorm wichtig! Für mich war es allerdings sensationell, das ich die ersten 10 Tage sozusagen Schmetterlinge im Bauch hatte, ich habe mich in dieser Zeit richtig gut gefühlt. Schade, das es dann immer mehr nachgelassen hat. Gibt es das auch als Dauerzustand? Zugenommen habe ich kaum, 1,5 kg. Dabei esse ich wie ein Scheunendrescher. Leide allerdings auch etwas an Schilddrüsenüberfunktion. Die Hypnose war für mich ein tolles Erlebnis, ich denke das ich nun rauchfrei bleiben werde und kann es nur weiterempfehlen, man muß es nur selber auch wollen.

Weiterhin viel Erfolg, eine schöne Adventzeit und nochmal danke, herzlichst I. P.

 

Kundenfeedback sonstige Sitzungen

Gewichtsreduzierung

 

Hallo Herr Rausch,

ich habe in den letzten ca. 11 Monaten 15kg abgenommen und bin schon jetzt damit sehr zufrieden. Da das Gesammtziel aber wesentlich höher ist, muss ich weiterhin mit viel Geduld an mir arbeiten. Das Ziel der Sitzung war eine dauerhafte Gewichtsreduzierung von 60 Kilo!!! Da so eine massive Veränderung sehr viel Zeit braucht und in mehreren Schritten erfolgt dauert der Erfolg noch an. Ich bin mit der Sitzung sehr zufrieden, weil Sie eine langanhaltende und angenehme Wirkung erzielt hat!

Mit freundlichen Grüßen M.S.

 

Hallo Frank,

zur Zeit habe ich fast 7 kg abgenommen seit Feb. diesen jahres. Mir geht es gut.

Viele Grüße B. K.

 

Kurzer Bericht.

Mittlerweile habe ich jetzt 15 Kilo abgenommen und fühle mich sehr gut dabei

Gruß K.

 

 

Flugangst

 

Lieber Frank!

Gerne wollte ich dir eine kurze Rückmeldung zu meiner Flugangst machen. In der Zwischenzeit bin ich schon 4x geflogen und habe auch einen sehr chaotischen Flug ohne Panik überstanden. Angst und Unwohlsein waren zwar phasenweise da, aber deutlich besser als vor meiner Behandlung. Die Hypnose selbst war eine spannende Erfahrung und offensichtlich auch erfolgreich. Ich habe das Gefühl, dass es neben meiner Flugangst auch meine anderen "Aengstlichkeiten" verringert hat. Vielen Dank dafür. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und werde dich gerne weiterempfehlen oder selber wieder von einer Behandlung profitieren.

Mit freundlichem Gruss G. S.

 

Hallo Hr. Rausch,

viele Grüsse aus Los Angeles. Um ehrlich zu sein, ich hätte nie gedacht, dass der Besuch bei Ihnen auch nur ein bisschen Hife bringen würde. Der Hinflug liegt nun fast 3 Wochen hinter mir und war eine Kinderspiel. Morgen gehts zurück nach Kölle. Daher auf diesem Wege nochmals ein Dankeschön.

Grüsse aus Kalifornien! W. H.

 

Guten Tag Herr Rausch,

hier kommt also, wie versprochen die Rückmeldung vom Flug. Leider hat es erst an diesem Wochenende geklappt mit dem Fliegen- wir waren in Berlin von Samstag auf Sonntag und die Flüge waren prima, komplett angstfrei. Ich hatte letzten Sonntag gebucht und von da an regelmäßig die CD gehört, was mir auch sehr geholfen hat, wobei die Anspannung im Verlauf der Woche immer stärker wurde und ich in der letzten nacht vor dem Flug so gut wie gar nicht geschlafen habe. Jetzt wäre meine Frage, ob Sie mir diesbezüglich auch helfen könnten? Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Grüße S. R.

 

 

Lernerfolg / Prüfungsangst

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

wie vereinbart, gebe ich Ihnen kurz Rückmeldung zum Erfolg unserer Sitzung von Anfang November. Vorweg: Die Prüfung habe ich bestanden; die Note ist mir aber noch nicht bekannt. An über 85% des Gelernten konnte ich mich erinnern, ich war ruhig und konzentriert; und das bei nur zwei Stunden Schlaf in der Nacht vor der Klausur. Interessant ist, dass das Wissen wirklich dauerhaft abrufbar ist und sich nicht nach der Prüfung sofort verflüchtigte. Theoretisch könnte ich die Prüfung heute noch einmal schreiben, und das ohne Vorbereitungszeit.  Auf das Wissen bin ich allerdings heute nicht mehr angewiesen. Ich denke, die CD hat hier einen entscheidenden Vorteil gebracht. Die Hypnose war eine wertvolle Erfahrung, die ich bei gegebenem Zeitpunkt gerne noch einmal wiederholen würde, sobald es Bedarf gibt. Gut zu wissen, dass sie wirkte, bzw. dass "ich wirkte". Also, die Sitzung war eine lohnende Investition. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen N.H.

 

Lieber Frank,

nach gut einem halben Jahr melde ich mich wieder um von meinen Erfahrungen nach der Therapie zu berichten und mich natuerlich zu bedanken! Ich habe mein Grundstudium innerhalb von 10 anstatt von 24 Monaten abgeschlossen. Aufgrund meiner ausgezeichneten Klausur-Leitungen musste man mich gleichzeitig fuer das erste und zweite Jahr zulassen. Ich habe mein Lernpensum um etwa 80 % steigern koennen und mein letzter gemessener IQ lag bei 145. Vor der Behandlung hatte man ca. 130 gemessen. Mein Gehirn hat also, wie auch immer, mehr Kapazitaeten geschaffen. Angst in Pruefungen habe ich nicht mehr, wenn ich auch vor den Klausuren nicht besonders gut schlafe und mich regelmaessig bewusst entspannen muss. Allerdings bin ich immernoch aufgeregt. Jetzt lebe ich in der Naehe von London und studiere an einer Fakultaet der University of Essex. In einer halben Stunde habe ich ein weiteres Gespraech ueber Studienverkuerzung um weitere 6 Monate weil ich das Niveau derzeit recht niedrig finde. Ich habe aber in diesem Fachbereich auch die eine oder andere Vorkenntnis. Gibt es andere Techniken um meine Lernkapazitaet weiter zu steigern?

Liebe Gruesse C.

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

ich habe das 1. Staatsexamen nun geschrieben und warte auf meine Noten des schriftlichen Teils, die mir im Juli mitgeteilt werden. Ich habe die Prüfungen ohne Prüfungsangst geschrieben und war - abgesehen von einen ordentlichen Adrenalinschub - ruhig und konnte in Ruhe schreiben. Ich kann also abermals bestätigen, dass mir Ihre Sitzung im Oktober sehr geholfen hat. Leider ist das Examen trotzdem nicht gut gelaufen, ich habe zu viele Fehler gemacht und werde - dass ist sicher- im September 20xx erneut antreten müssen. Wie dem auch sei, so merke ich momentan auf jeden Fall, dass ich absolut demotiviert und lustlos bin zu lernen. Allein wenn ich mich in der Uni und Umgebung befinde, mich einer der Bibliotheken nähere überkommt mich ein Gefühl des Unwohls. Deshalb wollte ich fragen, ob wir langsam einen Termin für Ende Mai/Anfang Juni vereinbaren können, um die Sitzung zur "MOTIVATION UND DISZIPLIN" durchzuführen. Meine Erwartung ist es, eine tägliche Motivation und Disziplin im Lernen und im Sport zu erreichen. Herr Rausch, ist es möglich, diesbezüglich auch einen Erfolg zu erzielen wie bei der Sitzung Prüfungsangst? Ich habe mir da einige Gedanken gemacht, die Sie u.U. auch in Ihre CD dann einbauen können oder in der Sitzung behandeln könnten: z.B. so ein par Dinge die mich belasten/ich erreichen möchte: Ich denke, Sie werden Ihrerseits Fragen haben. Ich stehe Ihnen per mail oder unter der Ihnen bekannten Nummer zu Rückfragen jederzeit bereit. Ich hoffe, bald von Ihnen zu hören und freue mich auf einen erneuten Termin.

Viele Grüße, M. S.

Nachtrag

Lieber Frank,

ich hoffe Du und deine Familie hattet letztes Jahr ein schönes Weihnachtsfest und seit gut ins neue Jahr gekommen. Ich möchte Dir für dieses Jahr viel Erfolg wünschen, sowohl beruflich als auch privat. Von unserer letzten Sitzung kann ich Dir berichten, dass ich sehr davon profitiert habe und keine "Angstattacken" mehr hatte, ausgenommen vor ca. 3 Wochen an einem Tag (aber nicht so schlimm), so dass ich dann mit mir selber gescherzt habe und meinte, dass "Frank in Wesseling wohl Stromausfall hat und die Quantecmaschine deshalb nicht Ziele besenden kann", hahaha!  Ich kann gut schlafen, da ich die CD nach wie vor höre. Des weiteren kann ich Dir erzählen, dass ich deinem Ratschlag gefolgt bin und den Sport reduziert habe und sowohl Traubenzucker als auch Kieselerde zu mir nehme. Vor allem aber habe ich meine Einstellung bezüglich des kommenden Staatsexamens versucht zu ändern; nicht mehr diese "Mein-Leben-entscheidet-sich-jetzt" - Einstellung zu haben sondern Alternativen anzudenken. Die Artikel die Du mir zu Quantec etc. gegeben hast, habe ich aufmerksam gelesen. Es ist wirklich sehr fortschrittlich und interessiert mich. Ich hoffe, dass ich während der Prüfung auch davon werde profitieren können. Ich wollte Dich fragen, ob Du eventuell die "Quantec-Besendung" noch etwas aufrechterhalten könntest, nämlich bis zur mündlichen Prüfung, die Ende Juni/Anfang Juli ist uns ja auch noch zum Examen zählt. Würde das gehen? Dafür wäre ich dir sehr dankbar! Ich glaube deine momentane Einstellung lautete bis Ende April. Im Übrigen wollte ich Dir noch sagen, dass ich nach dem Examen eventuell eine Psychotherapeutin aufsuchen werde, um die Dinge aus meiner Kindheit, in die Du ja nun auch einen Einblick gewonnen hast und die mir selbst unbekannt waren, auszusprechen (leider kann ich ja nicht immer zu Dir nach Köln fahren, obwohl ich es gerne täte) Zuletzt wollte ich Dich fragen, ob wir u.U. vor dem Examen noch einmal telefonieren könnten? Ich bin immer zu erreichen unter der Dir bekannten Nummer bzw. kann ich Dich auch anrufen.

Ich hoffe, dass es Dir ansonsten gut geht und schicke Dir viele Grüße aus M., M.

 

Hallo Herr Rausch,

ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und alles Gute für 2011. Die Sitzungen bei Ihnen haben mir sehr viel gebracht und sehr geholfen. Seit den Sitzungen im Oktober hatte ich bis jetzt nur noch insgesamt 3 Anfälle. Aber das Beste ist, ich kann das Leben wieder genießen, ich habe wieder  Freude am Leben, kann mich wieder mit Freunden treffen, ohne Angst haben zu müssen, dass ein Anfall dazwischen kommt. Der Zwang zu essen ist fast völlig weg und ich fühle mich richtig  frei und mir geht es richtig gut. Es ist wie ein Wunder, vielen , vielen Dank.

Ganz herzliche Grüße N. W.

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

nochmals vielen Dank für die Sitzung gegen die Angst vor „Fremden“ zu sprechen. Seit der Sitzung musste ich jedoch noch kein Referat der Art halten, sodass ich nicht sagen kann ob es dabei besser geworden ist. Jedoch hatten wir seitdem einen Aufritt mit dem Musikverein, wo spürbar war, dass ich wesentlich ruhiger war. In diesem Fall hat es sich auf jeden Fall verbessert, ebenso beim Vorlesen vor anderen. Insgesamt bleibe ich in diesen Situationen ruhiger, nun hoffe ich dass es auch bei Referaten besser wird.

Mit freundlichen Grüßen L. B.

 

 

Sonstiges

 

Hallo Frank,

nochmals vielen Dank für die Anti-Stress Sitzung von vorhin, das hat mir gut getan - vielleicht sehen wir uns nochmal zu einem anderen Termin :-)

Schöne Grüsse, E. J.

 

Sehr geehrter Herr Rausch

Es ist jetzt schon mehr als drei Monate her das Sie mich von meiner Spinnenangst befreit haben. Und ich möchte mich dafür noch mal herzlich bedanken! Ich fühle mich gut und eine Spinne an der Wand macht mir im Moment nichts aus. Ob ich aber nach einer Spinne schlagen würde, hängt noch von der Größe ab. Gerade heute war ich im Keller und durch Zufall sah ich zur Türe, dort saß eine größere Spinne (zwei Euro groß) oben in der Ecke. Ich bekam einen leichten inneren Stich, so als wenn man sich erschreckt. Mein Gedanke war:" ne das muss ich jetzt nicht haben, bleib sitzen ist mir zu ekelig." Ein andermal war ich mit einer Freundin in der Stadt. Ich fühlte mich stark genug um in einen Buchladen zu gehen und nach Bildern von Spinnen zu suchen. Ich fand ein Buch über Spinnen und anderen Tieren dieser Art. Ich bat meine Freundin nach einem großen Bild zu suchen und sie musste schwarz sein. Sie blätterte durch das Buch und meinte:" Hier sind nur kleine Bilder und die sind nicht schwarz." Ich stand ca. 3 Meter von ihr entfernt und meinte:" Ist auch egal nehmen wir die, halt mir das Buch hin." Sie drehte das Buch zu mir und ich ging langsam auf sie zu und schaute die ganze Zeit auf die Fotos. "Leg das Buch bitte auf den Tisch" rief ich. Sie legte es hin und als ich vor dem Tisch stand, dass Buch mit den kleinen braunen Spinnen vor mir, nahm ich das Buch machte es zu und meinte zu ihr:" Wir können gehen. " Sie konnte es gar nicht glauben, normaler weise wäre ich schreiend weg gerannt. Ich fühlte mich sehr gut und wollte es nun wissen... Wir gingen dann in einen Euroshop. Ich wusste das zur besagten Zeit wegen Halloween wieder gewisse Dekorationsartikel da sein mussten. Ich machte mich mit meiner Freundin auf die Suche, fand aber nichts." Habt ihr Plastikspinnen?" fragte ich die Verkäuferin die auch meine Schwägerin ist. Sie schaute mich mit großen Augen an und sagte:" Bist du sicher das DU das suchst?" " Ja, ich hab keine Angst mehr muss nur noch eine große schwarze Tarantel sehen." Ich könnte auch im Internet nach Bildern suchen, aber so kurz vor den Bildschirm das traue ich mir noch nicht zu. Ich muss, wie im Buchladen, erst von weitem sehen und dann darauf zugehen. Einen Teil einen Tarantel habe ich schon gesehen... mein Mann klickte neulich durch das  Fernsehprogramm. Im Menü des Fernsehers wird ein kleineres Bild des gewählten Programms eingeblendet, so kommt man schneller durch die Übersicht. Und genau auf N24 war eine Reportage über Spinnen. Er klickte schnell weiter, in der Hoffnung das ich es nicht gesehen habe.... er kannte ja bisher meine Reaktion. Ich sagte zu ihm, er sollte bitte zurück schalten, aber das Bild erstmal klein lassen. Er schaltete zurück man sah aber nur den Kopf, ich fühlte mich gut keine Spur von Angst. Diesmal nach all den Jahren wollte mein Mann nicht weiter sehen!! Mir hat es nichts ausgemacht.

Mit freundlichen Grüßen B. M. E.

 

Schnellkontakt

Bitte eingeben!
Name (*)
Bitte Buchstaben eingeben!
Telefon
Bitte Telefonnummer eintragen
eMail Adresse
Bitte die eMailadresse immer mit angeben! Wenn Sie keine eMailadesse haben, schreiben Sie bitte -> keine@email.de <- Oder rufen uns an
Thema:
Ungültige Eingabe
Bitte alle Felder ausfüllen



 

Seite teilen