Frank RauschWas sind das eigentlich für Menschen, diese Therapeuten?

Kann man das? Sich immer wieder die Sorgen und Probleme anderer anhören, ohne selbst dabei mitzuleiden? Das muss und kann man lernen.

Ich bin Jahrgang 1964 (das hört sich nach einem guten Wein an :-)). Bevor ich Coach und Therapeut wurde, habe ich 18 Jahre in der Metall verarbeitenden Industrie gearbeitet, davon die meisten Jahre als Vorgesetzter. So konnte ich meine technische Neugier befriedigen und gleichzeitig als Führungskraft mit Menschen arbeiten.

Über die Jahre habe ich mein Talent, mit Menschen sehr gut zurechtzukommen, entdeckt und weiterentwickelt. Ich hatte Spaß daran, meine Mitarbeiter bei ihrer persönlichen Entwicklung, ihrem Verhalten und ihrer Motivation so gut unterstützen zu können.

Anfang des Jahres 2000, lernte ich Hans-Peter Zimmermann in der Schweiz kennen (www.hpz.com) und begann eine Ausbildung zum Hypnosetherapeuten und war dort auch die nächsten 15 Jahre oft ein Gast, ein Studierender und hin und wieder auch als Patient zur Selbsterfahrung.

Anfang 2001 machte ich mich mit meiner Hypnosepraxis selbstständig und einige Zeit später erfolgte auch die Ausbildung und Zulassung zum Heilpraktiker (Psychotherapie).

Was bedeutet das alles für Sie?

So habe ich viele Jahre als Mitarbeiter, Kollege und Vorgesetzter in verschiedenen Betrieben gearbeitet. Davon profitieren Sie heute, wenn Sie mir von Ihren Sorgen, Nöten und Problemen mit Ihrer Arbeit erzählen. Dann erzählen Sie das nicht jemandem, der ein Psychologiestudium abgeschlossen hat und kurz darauf seine Praxis eröffnet, ohne jemals eine Firma von innen gesehen zu haben. Ich habe viele Jahre Praxiserfahrung aus der Arbeitswelt, und zwar aus der Mitarbeiter und Vorgesetzten Perspektive. Ich verstehe, wovon Sie reden.

Frank RauschAlles andere was ich brauche, um Ihnen bestmöglich zu helfen, habe ich in den letzten 18 Jahren dazugelernt und in tausenden von Therapiestunden erfolgreich angewendet.

Was ich lange Zeit unfair fand, war die Situation, dass Patienten und Klienten mir alles aus ihrem Leben erzählen und dabei gar nichts über mich wissen. Das habe ich nun geändert und gebe hier einiges, auch sehr persönliches von mir Preis. Ich würde mich freuen, wenn es Ihnen bei der Entscheidung hilft, meine Hilfe anzunehmen.

 

Persönliches

Ich lebe und arbeite mit meiner Frau Sandra und unseren beiden Katzen (Daisy und Buffy) seit 2001 in Wesseling am Rhein. Wir wohnen in Wesseling in einem Einfamilienhaus, bei dem die obere Etage zur Praxis ausgebaut wurde. Meine Frau ist gelernte Kauffrau und unterstützt mich in meiner täglichen Arbeit. Sie übernimmt alle administrativen Arbeiten (Telefon, Beantwortung der Erstanfragen, Schriftkram usw.), daher kann ich mich voll und ganz auf meine Kunden konzentrieren.


 

Und wenn es uns die Zeit erlaubt, zieht es uns zum Erholen ans Meer.


 

Ob auf dem Meer, oder in der Unterwasserwelt, die Ruhe und Gelassenheit unter Wasser hilft aufzutanken.


Wie hilfreich finden Sie den Inhalt?
4.8/560 ratings